Genau seit 1 Jahr lebe ich nun mit den schlimmen Anschuldigungen der Frau xxxxxx yyyyyy

9. Januar 2016 | Von uwit | Kategorie: Aktuelles, Justiz, Strafvereitelung im Amt, Umweltverschmutzung

[Upgrade Begin: 20.06.2016]

Der Anwalt der Anzeigenerstatterin fordert Unterlassung der namentlichen Nennung.

[Upgrade End: 20.06.2016]

[Upgrade Begin: 16.02.2016]

Die Hauptverhandlung zur Berufung

wird auf

Montag, 18.04.2016 - 09:00 Uhr

2. Etage, Sitzungssaal C 233
Landgericht Bochum
Westring 8
44787 Bochum

anberaumt.

[Upgrade End: 16.02.2016]

Wie ich dadurch strafrechtlich verunglimpft werde

Am 09.01.2015 erstattete Fr. xxxxxx yyyyyy aus Recklinghausen Strafanzeige gegen mich, ohne belastbare Beweise, wegen Körperverletzung u.a..

Am 16.01.2015 berichtete die Waltroper Zeitung über den angeblichen Vorfall - ohne jegliche Gegenprüfung auf Richtigkeit.

Am 25.02.2015 erstattete Fr. xxxxxx yyyyyy eine weitere Strafanzeige gegen mich, wieder ohne jeden Beweis, dieses Mal wegen Beleidigung u.a..

Trotzdem erhob die Staatsanwaltschaft Bochum Anklage gegen mich.

Sämtliche Anträge, wichtige entlastende Beweismittel in das Verfahren einzuführen, wurden vom Gericht abgelehnt.

Am 19.10.2015 hat mich das Amtsgericht Recklinghausen zu den Anschuldigungen vom 09.01.2015 verurteilt, in allen Anklagepunkten, ohne Beweise, rein aufgrund der subjektiven Meinung des Richters Krichel.

Wie lebt man mit dem Makel einer ´unschuldigen´ Verurteilung wegen Körperverletzung und Beleidigung?

Schlecht ! Das würde wohl Jedem so gehen, dem Ähnliches widerfährt.

Es ist eine elende Entwürdigung und Entehrung, wenn ich unschuldig im Gerichtssaal vom gegenerischen Verteidiger Friedrich Wolff in einer Art und Weise beleidigt und beschuldigt werde, die mich an Roland Freisler erinnerte, ohne jeden belastbaren Beweis. Und das Gericht ließ dies geschehen. Richter Krichel hat damit sein eigenes Gericht entwürdigt. Pfui. Aber er wird seine Gründe gehabt haben!!!

Fr. xxxxxx yyyyyy präsentiert vor Richter Krichel im Gerichtssaal ihre neue Version:

Genauer und richtiger - als im Hauptverhandlungsprotokoll niedergeschrieben - ist:

Fr. xxxxxx yyyyyy berichtete wörtlich: “Der Angeklagte ist mit quietschenden Reifen aus seiner Einfahrt losgefahren”. - Ein weiterer wechselnder Vortrag zu einem Sachverhalt, der physisch gleich in mehrerer Hinsicht gar nicht möglich ist.

Die Opfer/die Benutzten/die Missbrauchten

Da ist erst einmal meine Person als Beschuldigter/Angeklagter/Verurteilter.

Dazu kommen wohl die direkten Familienangehörigen von Fr. xxxxxx yyyyyy, die eigene Mutter, deren Lebensgefährte und die Arbeitskollegin Fr. M.B.. Dieser Personenkreis scheint der Fr. xxxxxx yyyyyy ´blind zu glauben´, ohne Einforderung von Belegen/Beweisen zu den schweren Behauptungen.

Und auch Fr. xxxxxx yyyyyy selbst ! - Ja, es ist offensichtlich, dass Fr. xxxxxx yyyyyy selbst von der Justiz als ´Mittel zum Zweck gegen mich´ missbraucht wurde/wird, da allen Ernstes keinerlei wirkliche Beweise für die Anschuldigungen vorliegen. Bei jedem anderen Beschuldigten hätte es mit großer Sicherheit niemals für eine Anklageerhebung gereicht. Fr. xxxxxx yyyyyy - da bin ich mir sicher - weiss bis heute nicht, was im Hintergrund geschah. Woher auch?

Die Täter

Und dann ist da die Staatsanwaltschaft. - Aber diese handelt wohl nicht von sich aus. Es liegen triftige Hinweise dafür vor, dass hier auf ´Anweisung ermittelt und Anklage erhoben wurde´.

Zu den Hintermännern/Tatbeteiligten zählt die auffällig gewordene Kraftwerkswirtschaft, die Aufsichtsbehörde als auch die Gerichtsjustiz. Auch dazu liegen belastbare Beweise vor.


4 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Lieber Uwe,
    da muss man ja was machen! Ist denn alles aus der Luft gegriffen, oder gibt es einen winzigen Sachverhalt, der aufgebauscht wurde? Mir kommt das sehr “strange” vor, bisher hatte ich noch keinen realen “Anschaungsunterricht” wie genau “die Macht” den gesamten Apparat steuern und gebrauchen kann, um jemanden Unliebsames mundtot zu machen. Ich hörte immer nur davon. So gruselig hatte ich mir das nicht real vorgestellt.

    Du musst unbedingt DEINEN Rechtsanwalt fragen, wie so was sein kann! Die “Macken”schiene kann man doch nicht fahren, wenn man selber einen Vorfall FÄLSCHT! Dann ist doch derjenige krank, der sich was aus den Fingern saugt, um andere mit Unwahrheiten zu überziehen! Gibt es wirklich keinen winzigen Vorfall, den besagte Dame, die Klägerin, aufgebauscht hat? Ich werde über alles berichten - und das völlig unter Wahrung der Persönlichkeitsrechte, wo es angemessen ist.

    Als Einstieg werde ich diese Deine Seite auf mein Bog verlinken mit der Ankündigung, mit meiner Sicht der Dinge diesen Fall darzustellen und zu verfolgen. Mein Beescheidenes werde ich dazu beitragen, alles an die Öffentlichkeit zu bringen.

    Grüße Karl

  2. Hallo Karl,

    erstmal ein herzliches Danke für Dein Interesse an meinem Fall.

    Du fragst nach einem evtl. ´winzigen Vorfall, den besagte Dame, die Klägerin, aufgebauscht hat´.

    Ja, den gibt es: ich habe die Autotür der Dame geöffnet und bin danach sofort einige Schritte zurückgetreten. - Das war ALLES, was ich getan habe.

    Gruß Uwe

  3. Hey Uwe,

    alles ziemlich krank, was mir bisher dazu einfällt. Der Vorfall, die Schilderungen der “Damen”, der Richter der Gegenanwalt, die Polizistin, na was für Zufälle, Frauen unter sich und ergebene Männer, oder wie?? Die scheinen sich ja sicher zu fühlen, wie die alles missbrauchen - hängt da “das Männliche” am Haken der Schlachtbank - würde in die Landschaft passen, wäre “politisch korrekt” und - ei wie fein -, zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Einen kritischen Bürger vernichtet. Wenn die Tusse mit dem lila Schnörkel sich das alles wirklich nur ausgedacht hat, kriegt die einen Abgang nach dem anderen nach den ganzen Urteilen und Kosten für dich - das muss man doch wieder gerade rücken. Keine Ahnung wie, aber irgendwie….Natürlich legal, gewaltfrei und exakt nur durch Öffentlichkeit und Worte. Halt auf die richtige Art, nicht so wie “die”! Herzlich Karl :o))

  4. Genau so so wie Du das machst, Uwe! Du machst das alles SUPER! Öffentlichkeit ist das Beste!!! kt

Schreibe einen Kommentar