Alle Beiträge dieses Autors

Steag Kraftwerk Lünen - Wie glaubhaft sind die Daten der Bezirksregierung?

2. Januar 2015 | Von Neo | Kategorie: Abgas-Skandal, Aktuelles, Der Nichtentschwefelungs-Skandal, Evonik/Steag Lünen K10/K11, Kraftwerk-Skandal, Kraftwerks-Skandal, NOx, REA-Skandal, Rauchgasentschwefelung, VW-Skandal

Wir hatten bereits mehrfach gezeigt, dass es berechtigte Anzeichen dafür geben könnte, dass deutsche Kohlekraftwerke nicht - den gesetzlichen Vorschriften entsprechend - einer Nass-Entschwefelung zugeführt werden/wurden.



RWE & E.ON - Zufälle gibt´s, die gibt es gar nicht

7. Januar 2014 | Von Neo | Kategorie: Energiewirtschaft

Schon seit langer Zeit stellen wir von aufpunkt.de fest, dass die Fa. E.ON unter den Besuchern unserer Website nicht mehr zu finden ist. Statt dessen tritt zeitgleich vermehrt die Fa. RWE in den statistischen Vordergrund.



E.ON Kraftwerk - Datteln 4 würde fast das 6-fache der heutigen CO2-Menge ´produzieren´

5. April 2013 | Von Neo | Kategorie: Datteln Block4, EON Datteln 1-3

Knapp 6-fach würde der Kohleverbrauch und die anfallenden Schadstoffmengen ausfallen. Und in der Größenordnung 5-fach (gegenüber heute) würden die Immissionen anfallen, die z.B. die Meistersiedlung und die Kinderklinik erreichen.



Trianel Lünen - der Wirkungsgrad soll 46,… % betragen!!! Eine Lüge aus der Not?

9. Februar 2013 | Von Neo | Kategorie: Trianel Lünen

Den Ankündigungen aus Lünen zu einem Superwirkungsgrad von 46,…% stehen alle in der Kohlekraftwerks-Fachwelt bekannten Effizienzwerte entgegen. TKL - noch neu im Geschäft mit der Kohleverbrennung - rast technisch an den Etablierten der Branche vorbei.



Trianel Kraftwerk Lünen - Bezirksregierung Arnsberg geht während des Erörterungstermins in den Baumarkt

10. Dezember 2012 | Von Neo | Kategorie: Bezirksregierung, Trianel Lünen

Der Ehrliche ist der Dumme.
Er denkt, mit seinen Steuern geht der Staat sorgsam um. Wenn der Bürger wüßte, dass selbst in Zeiten der engen Gürtel es eine Spezi gibt, die von all der Krise noch nichts mitbekommen hat, dann hätte dieser Bürger vielleicht ein ganz anderes Bild von seinen regierenden Beamten.
Wie bereits beim Erörterungstermin zur [...]